• http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photos-desperate-businessman-employee-sitting-alone-prompting-his-head-image33242558

    Übung ist eine gute Grundlage für das Assessmentverfahren

  • foto2

    Wie Sie zuversichtlich an einem Einstellungstest herangehen, lernen Sie hier

  • foto4

    Alles was Sie brauchen, um sich auf Ihren Einstellungstest vorzubereiten

  • foto5

    Übung ist eine gute Grundlage für das Assessmentverfahren

  • foto33

    Alles was Sie brauchen, um sich auf Ihren Einstellungstest vorzubereiten

Assessment-Varianten

Ein Assessment ist eine Bewertung durch ein externes Beurteilungsgremium (Assessment –Center) mit dem Ziel, die fachlichen Kompetenzen und persönlichen Fähigkeiten einer Person zu ermitteln, welche den Anforderungen einer zu besetzenden Stelle (am besten) entsprechen. Hierbei wird außer dem Intelligenz-Niveau (dem sogenannten ‘harten Kern’ bei den Stellenanforderungen) einer Person auch die sozialen Aspekte berücksichtigt, wie Kommunikationsfähigkeiten und die Persönlichkeitsstruktur der betreffenden Person (die ‘weichen’ Stellenanforderungen). Auf diese Weise wird je nach der Art des Assessmentverfahrens, ein Gesamtbild des Bewerbers anhand von interaktiven Fragestellungen geschaffen. Die verschiedenen Assessmentverfahren sind wie folgt:

Auswahl- Assessment

Dieses Assessmentverfahren gehört zu den am häufigsten durchgeführten Assessments, mit dem Ziel, die Eignung des Bewerbers für die betreffende Stelle im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens mittels Testverfahren zu ermitteln. Darüber hinaus kann anhand dieses Assessmentverfahrens eine Einschätzung von den möglichen Risiken im Arbeitsverhalten des Bewerbers erfolgen.

Entwicklungsassessment

Wenn Sie schon länger in einem Unternehmen beschäftigt sind, kann es vorkommen, dass Sie eingeladen werden an einem Entwicklungsassessment teilzunehmen, mit dem Ziel, Ihre Eignung für zukünftige Aufgaben zu testen. Dieses Assessmentverfahren geht viel weiter als das normale Auswahlassessment, da jetzt ermittelt werden soll, welche Kompetenzen die betreffende Person noch entwickeln kann. Die Ergebnisse werden deshalb häufiger mit dem beruflichen Werdegang innerhalb des Unternehmens verbunden.

Assessment zur beruflichen Analyse

Wenn von persönlichen Wünschen oder einer Notwendigkeit die Rede ist , innerhalb des Unternehmens eine andere Funktion zu bekleiden, dann wird ein Assessment zur beruflichen Analyse durchgeführt. Anhand von intensiven Gesprächen, die zwischen Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Assessment-Center erfolgen, erfolgt eine Einschätzung der Fähigkeiten und Talente des Arbeitnehmers. Bei diesen Gesprächen werden sowohl die persönlichen Wünsche und Vorstellungen als auch die Testergebnisse berücksichtigt um dem Arbeitnehmer innerhalb des Unternehmens, oder eventuell an einem geeigneten Arbeitsplatz außerhalb des Unternehmens eine neue Position bieten zu können.

Thema-orientiertes -Assessment

Bei dieser Assessment-Variante wird der Kandidat nicht wegen einer besonderen Funktion bewertet sondern steht ein bestimmtes Thema im Mittelpunkt. Denken Sie hierbei an die sogenannten ‘High Potentials’ innerhalb eines Unternehmens. Vor allem bei jungen, viel versprechenden Mitarbeitern wird eine Potenzialanalyse anhand eines Assessments durchgeführt um bereits in einem frühen Stadium die Fähigkeiten und Talente dieser Mitarbeiter zu ermitteln und falls erforderlich zu unterstützen. Dies alles um gezielt auf eine Führungsrolle im Unternehmen hinarbeiten zu können.

Online Assessment

Ein Online Assessment ist ein verkürztes Assessmentverfahren, wobei sowohl das Intelligenz-Niveau als auch die Persönlichkeitsstruktur des Bewerbers anhand von Fragebögen und Leistungstests bestimmt wird. Dies ist eine preiswerte Variante auf dem Gebiet des Auswahl-Assessments, wobei der Auftraggeber auf kostengünstige Art und Weise viele Bewerber überprüfen kann, ohne dass Fachkräfte hierfür eingesetzt werden müssen.

Oben genannte Assessments führen stets zu einem Untersuchungsbericht, in dem die wichtigsten Erkenntnisse des jeweiligen Assessments beschrieben werden. Dieser Bericht bietet meist eine deutliche Übersicht der Fähigkeiten, Talente und Interessen eines Kandidaten und stellt somit eine gute Laufbahnempfehlung dar.